1
28.01.2021

SUMITOMO Tieflochbohrer SMD MultiDrill 12 x D

Lange Spitze

Tiefe Bohrungen, über 8 x D, stellen hohe Anforderungen an die Werkzeugmaschine mitsamt einer sehr stabilen und schwingungsarmen Werkstückspannung; höher sind aber die Anforderungen an die Werkzeugspannung und den Bohrer selbst. Zum erzeugen tiefer Bohrungen sind nahezu Spezialisten gefordert, denn weiches Schneidverhalten, gute Spanabfuhr und hohe Steifigkeit sind die Voraussetzungen für gerade und toleranzhaltige Bohrungen ebenso, wie für gute Rundheit und Zylindrizität, bei gleichzeitig guten Oberflächengüten der Bohrlöcher. Darüber hinaus sollten die Schnittkräfte gering und die Schwingungsdämpfung möglichst gut sein

Was nach der Quadratur des Kreises klingt, ist nicht nur machbar, sondern in Längen von 12 x D bei Sumitomo zwischenzeitlich als Standardprodukt MultiDrill „SMD“ 12D für Bohrungsdurchmesser von 14 bis 25 mm ab Lager erhältlich. Die Bohrerkörper zeichnen sich durch eine neuartige Geometrie und besonders tiefe, speziell geformte Spannuten aus. Sie sorgen für außergewöhnlich gute Spanabfuhr und verhindern, dass die Späne sich in tiefen Löchern stauen und gegebenenfalls die Oberflächen der Bohrung beschädigen können. Gleichzeitig sorgt die spezielle Geometrie dieser Spannut für eine hohe Steifigkeit des langen Bohrers. Zur Steigerung der Stabilität des Bohrers und zur Schwingungsdämpfung verfügt der Bohrerkörper am hinteren Ende über eine Verstärkung mit einem Flansch, der sich am Spannfutter abstützt und so für Laufruhe und Kräfteableitung sorgt. Erst dann folgt der zylindrische Spannschaft, verantwortlich für guten Rundlauf. Das verleiht dem 12 X D langen Bohrer nicht nur hohe Stabilität, sondern unterdrückt etwaige Schwingungen weitgehend und ermöglicht einen besonders ruhigen Schnitt und guten Rundlauf.

Der MultiDrill „SMD“ 12D überzeugt aber nicht nur mit den guten Eigenschaften des Bohrerkörpers, sondern besticht auch mit besten Schnittwerten. Verantwortlich dafür sind die wechselbaren Bohrerköpfe aus beschichtetem Hartmetall, die bei vielen Kunden weltweit bereits auf Bohrerkörpern bis zu 8 X D Länge im Einsatz sind. Damit glänzt der MultiDrill „SMD“ 12D mit deutlich besserer Wirtschaftlichkeit und Einsatzbreite als viele Wettbewerber und vor allem gegenüber Vollhartmetallbohrern. Während Vollhartmetallbohrer nach Verschleiß entweder nachgeschliffen oder komplett entsorgt werden, wechselt man beim MultiDrill „SMD“ nur den Bohrkopf. Die Präzisionsschnittstelle mit geschliffener Radialverzahnung garantiert einen einfachen Wechsel des Bohrkopfes mit höchster Rundlaufgenauigkeit und Zentrizität. Damit werden Zeit und Kosten gespart. Die Hartmetallsorten und Beschichtungen der Bohrköpfe zeigen gegenüber dem Wettbewerb nicht nur deutlich längere Standzeiten, sondern erzeugen auch langanhaltend gleichbleibende Durchmesser. In der Praxis zeigt sich, dass die gefertigten Bohrungsdurchmesser stabil in einem engen Toleranzfeld liegen. Wegen deutlich kleinerer Verschleißmarken sind die Schnittkräfte gleichbleibend gering und es treten im Vergleich zum Wettbewerb wesentlich kleinere Schwingungsamplituden auf, was die Schneidkanten schont und zu einer langen Standzeit führt.

Es gibt für diese Wechselbohrköpfe von Sumitomo auch Werkzeughalter in den Längen von 1,5 x D, 3 x D, 5 x D und 8 x D. Wenn die Bohrlänge von 12 x D nicht ausreichen sollte, kann Sumitomo andere Bohrer sogar bis zu Längen von bis zu 40 X D als kostengünstige Standardwerkzeuge liefern.

 

DOWNLOADS

 

Broschüre
SMD 12 x D