1
15.04.2020

Hochglanzzerspanung mit Horn MKD

Zur Finish-Bearbeitung von Nichteisenmetallen und deren Legierungen, Edelmetallen wie Gold und Platin oder transparenten Kunststoffen wie PMMA und PC, bietet die Paul HORN GmbH zahlreiche Standardlösungen mit MKD-bestückten Dreh- und Fräswerkzeugen.

Mit den extrem scharfen und makellosen Schneiden, die auf den zu bearbeitenden Werkstoff abgestimmt sind, ist die Erstellung von Oberflächengenauigkeiten < Rz 0,02 µm möglich.

Das Standardsortiment von HORN bietet diese MKD-bestückten Werkzeuge zum Glanzdrehen auf Basis der Systeme S117 und 105, dem bekannten Mini-System, sowie in Form von verschiedenen ISO-Schneidplatten. Hochglanzfräsen ist mit bestückten VHM-Werkzeugen, aber auch mit diversen Fräserschäften und Messerköpfen mit austauschbaren Schneidplatten möglich.

 

Anwendungsfälle dieser zum Teil händisch hergestellten Präzisionswerkzeuge sind oft Sichtteile und Armaturen, optische Spiegel und Elemente aus der Medizintechnik, aber auch PET-Blasformen und Schokolade-Gussformen. Ziel dabei ist oft die Einsparung von Polierprozessen bzw. als Vorbereitung für weitere Bearbeitungsschritten. Eisenhaltige Metalle und faserverstärkte Kunststoffe sind grundsätzlich nicht für die Bearbeitung mit monokristallinem Diamant geeignet.

 

Hochglanzdrehen
HORN MKD-Hochglanzwerkzeuge bearbeiten Werkstücke verschiedener Materialien auf einer Drehmaschine.

zum Video

 

Hochglanzfräsen
Bearbeitung in Spiegelglanz-Qualität mit Hochglanz-Planfräser.

zum Video